Festsitzende Geräte

Festsitzende Geräte

Festsitzende Geräte (auch Multibandapparatur oder "feste Spange") bestehen aus ringförmigen Bändern mit angelaserten Schlössern und Röhrchen sowie einzelnen, direkt auf die Zähne geklebten Brackets. Diese Bänder und Brackets werden mit Drahtbögen verbunden.
Jeder einzelne Zahn hat sein individuelles optimiertes Bracket programmiert mit den Idealwerten der Zahnstellung im Zahnbogen, das den Zahn körperlich mit seiner Zahnwurzel und schonend für den Zahnhalteapparat in die optimale Position bewegt.

 

Hochelastischen und thermoelastische Spezialdrahtbögen 

Während der Behandlung werden mit speziell für die Kieferorthopädie entwickelten hochelastischen und thermoelastischen Drahtbögen geringe und genau dosierte Kräfte auf den Zahnbogen übertragen, die die Zähne im Kiefer schonend und kontinuierlich an die korrekte Stelle bewegen.
Diese Technik reduziert besonders initial die Krafteinwirkung und minimiert dabei den subjektiven Druckschmerz.
Diese speziellen Drahtbögen können durch Temperaturänderung beeinflusst werden, d.h. spülen Sie den Mund mit kaltem Wasser aus, so wird der Bogen elastischer und die Krafteinwirkung auf die Zähne geringer.

 

Verschiede optimierte Bracketsysteme

Wir bieten Ihnen verschiedene Bracketsysteme aus Metall (Synthesis) zur koventionellen Behandlung, aus Titan (Titanium Orthos) zur hypoallergenen Behandlung, aus Keramik/Fiberglas (Inspire Ice/Fiberglas) zur ästhetischen Behandlung und auch modernste selbstligierende Bracketsysteme (Damon Q und Damon Q Clear) zur besonders schonenden Behandlung an.

 

 

[ Orthos Titanium Bracketsystem  ]

Die Verwendung von konventionellen Metallbrackets aus nickelreduzierten Materialien oder von hochqualitativen hypoallergenen Titanbrackets garantieren zusammen mit superelastischen Drahtbögen eine schonende und optimierte kieferorthopädische Behandlung mit einer festsitzenden Multibandapparatur.

 

[ Ästhetisches Bracketsystem  ]

Die Verwendung von transparenten, glasklaren Keramikbrackets aus künstlichen Saphiren und zahnfarbenen Fiberglasbrackets wird auch hohen ästhetischen Anforderungen während der kieferorthopädischen Behandlung mit festsitzenden Multibandapparturen gerecht.

 

[ Damon Q Bracketsystem  ]

Die Verwendung von speziellen Damon Q Brackets garantieren eine besonders schonende und effektive kieferorthopädische Behandlungstechnik. Diese selbstligierenden Spezialbrackets besitzen einen mechanischen Schliessmechanismus, der den Drahtbogen passiv im Bracket laufen lässt und damit die einwirkenden Kräfte auf die Zähne reduzieren kann.

 

[ Damon Q Clear Bracketsystem  ]

Neueste Materialentwicklungen aus den USA konnten die Ästhetik des Damon Q Bracketsystems mit der Clear Variante im Bereich der sichtbaren oberen Zähne maximal verbessern. Hier werden modernste Werkstoffe mit maximaler Transparenz zur Verbesserung der Ästhetik und mit maximaler Stabilität zur Sicherstellung der kontrollierten Behandlungsmechanik verarbeitet. Dies ist nun die optimale Kombination von optisch überzeugender Ästhetik und modernster Behandlungstechnik bei kieferorthopädischer Behandlung mit festsitzenden Behandlungsgeräten.